Zusammenbau: LED Uhr

4
1445

Unsere LED Uhr (Update Mai 2017: Ersetzt durch die neue Version 2.0 mit Relay!) ist eine kleine, praktische Uhr inkl. Temperaturanzeige, zwei Weckzeiten und Acryl-Gehäuse.

Hier zeigen wir auf, wie die Uhr zusammenlötet und eingestellt wird.

Schritt0Die leere Platine – hier löten wir nun die Bauteile auf

 


Schritt1Als erstes Löten wir alle Widerstände auf. Es gibt drei verschiedene Typen: Der 10k kommt auf Position R2 (Achtung: auf dem Silkscreen ist dort 4.7k vermerkt – es gehört aber der 10k hin)! Die 510 Ohm sowie die 4.7k Ohm Widerstände werden entsprechend dem Aufdruck gelötet. Die Ausrichtung der Widerstände spielt dabei keine Rolle.


Schritt2Jetzt kommen die 4 Keramikkondensatoren dran. Die kleinen mit dem Aufdruck „12“ kommen auf C1 und C2, die mit dem Aufdruck „104“ auf C3 und C4. Auch hier spielt die Ausrichtung keine Rolle.


Schritt3Die 5 Transistoren kommen an die Positionen Q1 bis Q5 –  löte sie in der Richtung ein, wie auf dem Board abgedruckt.

 


Schritt4Jetzt sind Quarz (Y1) und Temperaturfühler (NTC) an der Reihe. Die Ausrichtung spielt keine Rolle. Achtung: Löte den NTC (NICHT wie abgebildet) sondern wie auf diesem Bild etwas vom PCB entfernt auf – so kann er später durch das Acryl-Gehäuse nach Aussen geführt werden und die Temperatur genauer erfassen.


Schritt5Die beiden Sockel für die RTC sowie den Mikroprozessor sind jetzt an der Reihe – schaue auf die richtige Ausrichtung (MP -> Kerbe nach Rechts, RTC -> Kerbe nach Links)

 


Schritt6Mit Buzzer und Batteriehalter sind wir schon fast durch. Achte darauf, dass der Plus-Pol (längers Bein) vom Buzzer oben angelötet wird.

 


Schritt7Auf dieser Seite  fehlen jetzt nur noch die zwei Buttons (links) sowie der Stromanschluss (rechts). Ebenso sind jetzt die beiden ICs (Ausrichtung beachten!) und die Stützbatterie fertig montiert.


Schritt8Nachdem Du die Hinterseite nochmals überprüft hast und sicher bist, dass alle Komponenten richtig gelötet sind, löte die 4 Segement-Anzeigen auf die Vorderseite des Boards. Achte dabei unbedingt auf die richtige Ausrichtung des Punktes. Bei der dritten Anzeige von Links muss dieser oben sein, bei den anderen Unten.


Fertig1Jetzt kannst Du das Modul in das Acryl-Gehäuse montieren und zusammenschrauben. Die mitgelieferte Folie kann vor die Segemnt-Anzeigen geschoben werden, dies verbessert die Lesbarkeit der Uhrzeit. Vergiss nicht, die Schutzfolien der Segemnt-Anzeigen zu entfernen!

 


Fertig2Alle 30 Sekunden wird für 2 Sekunden die aktuelle Temperatur angezeigt.

 

 

 

 

Einstellen der Uhrzeit und der Wecker

An der Gehäuseseite befinden sich zwei Buttons: „+“ (der obere) sowie „OK“ (der untere). Mit OK wird durch die Funktionen gesteppt, + verändert den Wert.

  • OK -> Stunde blinkt und kann mit „+“ eingestellt werden.
  • OK -> Minute blinkt und kann mit „+“ eingestellt werden.
  • OK -> Weckzeit 1 Stunde blinkt (einstellen mit „+“)
  • OK -> Weckzeit 1 Minute blinkt (einstellen mit „+“)
  • OK -> Weckzeit 1 mit „+“ ein- oder ausschalten (der Punkt unten rechts zeigt an, ob die Weckzeit aktiv ist
  • OK -> Weckzeit 2 Stunde blinkt (einstellen mit „+“)
  • OK -> Weckzeit 2 Minute blinkt (einstellen mit „+“)
  • OK -> Weckzeit 2 mit „+“ ein- oder ausschalten (der Punkt unten rechts zeigt an, ob die Weckzeit aktiv ist
  • OK -> Einstellungen abgeschlossen.

4 KOMMENTARE

  1. Hallo!
    Ist es auch möglich diese LED Uhr als blutiger Anfänger selbst nachzubauen? Würde es gerne versuchen, habe aber leider keine Kenntnisse in diesem Bereich. Danke im Vorraus für die Antwort!

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here